Voltigieren

Das Voltigieren ist ein guter Einstieg in den Reitsport. Das Gleichgewicht wird geschult und ein Gefühl wird für die verschiedenen Gangarten vermittelt. Mit Spaß und Koordination bekommen auch die Mini-Voltis (ab ca. 5 Jahren) erste akrobatische Übungen auf dem Pferd zustande.

Leider können wir im Moment kein Voltigieren anbieten, da wir unser Pony aus gesundheitlichen Gründen in den frühzeitigen Vorruhestand schicken mussten.

Wie alt muss man zum Voltigieren sein?

Wir bieten Voltigierunterricht bereits ab circa 5 Jahren bei unseren Mini-Voltis an. Ansonsten ist es so, dass das Kind vom Boden aus mit der linken Hand an den Griff des Voltigiergurtes fassen kann.

Voltigiert das Kind alleine?

Das Voltigieren gibt es in verschiedenen Varianten. Einzel-, Doppel- und Gruppenvoltigieren. Als Mini-Volti beginnen die Kinder im Gruppenvoltigieren. Wenn die Reiter/innen geübter sind ist dann auch Einzel-, und Doppelvoltigieren möglich. Eine durchschnittliche Voltigiergruppe besteht aus 8 Teilnehmern.

Welche Ausrüstung braucht man für das Voltigieren?

Da Voltigieren eine turnerische Sportart ist braucht Ihr Kind sportgerechte Kleidung.

  • Gymnastikhose oder
  • Leggins
  • rutschfeste Gymnastikschlappen (Ballerinas)

Einen Reithelm oder Reitkappe benötigen Sie allerdings für das Voltigieren nicht. Da diese nicht zweckmäßig sind. Besonders bei Kindern kann der Helm sehr störend bei der Kopfkontrolle sein. Koordination und räumliche Orientierung werden dadurch negativ beeinflusst.

Durch das Tragen eines Helmes wird außerdem die Sicht und Beweglichkeit stark eingeschränkt. Im Gegensatz zu einem Reiter hat der Voltigierer keine Zügel in den Händen. Und im Falle eines Sturzes kann sich der Voltigierer zügiger vom Pferd lösen um so seinen Sturz besser abzufangen. Beim Abrollen würde der Helm den Voltigierer behindern.

Voltigier Galerie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.